Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Ausstellung "Elisabeth in Marburg"

Vor 800 Jahren wurde die heilige Elisabeth von Thüringen geboren. Sie wird bis heute als "Revolutionärin der Nächstenliebe" verehrt. Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung informierte in einer Ausstellung Anfang des Jahres über ihr Leben und Wirken.

Vom 24. März bis 25. November war eine große Ausstellung in Marburg zu sehen, wo Elisabeth die letzten - und vielleicht wichtigsten - vier Jahre ihres kurzen Lebens verbrachte.

Die Ausstellung widmet sich im ersten Themenbereich der Marburger Zeit der Heiligen (1228-1231). Elisabeth verbrachte ihre letzten Lebensjahre als "Schwester in der Welt" in dem von ihr gegründeten Hospital, das sich nahe der heutigen Elisabethkirche befand.

Einen Kernbereich bilden deshalb die Ausgrabungsfunde, die bei archäologischen Untersuchungen in diesem Gebiet zutage kamen, u.a. Überreste jener "Häuschen aus Lehm und Holz", die bislang nur aus Schriftquellen bekannt waren und ein Pilgerfriedhof des 13. Jahrhunderts, der als begehbare Installation in die Ausstellung mit Originalbestattungen einbezogen ist. Die weitere Entwicklung des Platzes wird in einer sehenswerten "Virtual Reality" Schau präsentiert.

Der zweite Themenbereich widmet sich der Entwicklung der Krankenpflege von Elisabeths Zeit bis hin zur modernen Intensivbetreuung im Spannungsfeld zwischen Appartemedizin und christlicher Sterbebegleitung.