Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Fahrten zur Gedenkstätte Hohenschönhausen

(Lizenz CC BY SA 3.0, Autor: Weissensee)Gedenksteininschrift: "Den Toten des Speziallagers
Nr. 3 des sowjetischen Geheimdienstes NKWD
Berlin Hohenschönhausen 1945-46"
(Lizenz CC BY SA 3.0, Autor: Weissensee)

Die Dikatur in der DDR ist heute für viele, besonders für junge Menschen, kaum noch vorstellbar. Um das Wissen über die SED-Diktatur nicht nur als bloßen Lernstoff zu vermitteln, sondern wirklich erfahrbar zu machen, ist der Besuch eines realen Ortes eine gute Möglichkeit. Die Gedenkstätte Hohenschönhausen ist ein solcher Ort.

Nach dem Zweiten Weltkrieg errichtete die Sowjetunion hier ein Speziallager, in dem Hunderte Gefangene lebten und starben. Später wurde das Gefängnis von der sowjetischen Geheimpolizei umgebaut und als zentrale Untersuchungsanstalt genutzt. Schließlich übernahm das Ministerium für Staatssicherheit der DDR das Gefängnis und nutzte es bis 1990 als zentrale Untersuchungshaftanstalt. Erst im Zuge der Wiedervereinigung wurde der Haftort geschlossen und 1994 zur Gedenkstätte erklärt.

Besonders eindrucksvoll sind die Führungen durch ehemalige Häftlinge, die jungen Leuten sehr anschaulich das damalige Leben im Gefängnis und in der Diktatur vermittelt. Durch Seminare und Projekte können einzelne Themen vertieft werden.
Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung bietet für Lehrer und Schüler Fahrten zur Gedenkstätte Hohenschönhausen an.

Kontakt

Leiterin Schwerpunktprojekt Politisch-Historische Aufarbeitung der SED-Diktatur

Jutta Fleck
Telefon: +49 (0) 611 32-40 72
Telefax: +49 (0) 611 32-40 77
mobil: +49 (0) 171 6442439
E-Mail: jutta.fleck@hlz.hessen.de

Sachbearbeitung

Petra Schaller
Telefon: +49 (0) 611 32 40 71
E-Mail: Petra.Schaller@hlz.hessen.de

Unterstützung für Fahrten zur Gedenkstätte Hohenschönhausen

Wenn Sie als Lehrerin oder Lehrer mit Ihrer Klasse die Gedenkstätte Hohenschönhausen besuchen möchten, können Sie mit dem nachfolgenden Formular eine Unterstützung beantragen.
Antragsformular (PDF, 16 KB)