Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

20. September 2019: Weltklimastreiktag

Am 20. September 2019 findet der dritte Weltklimastreiktag (Global Climate Strike For Future) statt. Weltweit rufen Organisationen und NGOs wie „Fridays for Future“ oder „Scientist for Future“ zu einem Streiktag ge­gen die an­hal­ten­de Kli­ma­zer­stö­rung und für die Einhaltung der auf der Pariser Klimakonferenz 2015 vereinbarten Klimaziele auf. In Deutschland sind neben Fridays for Future u.a. BUND, Greenpeace, Campact, NABU, oder WWF als Partner mit dabei.

Der 20. September 2019, der bis dato der größte globale Klimastreik werden soll, läutet in Deutschland und einigen weiteren Ländern eine „Globale Aktionswoche gegen die Klimakrise“ (20.-27. September 2019) mit zahlreichen Aktionen ein. Weitere Informationen zum Weltklimastreiktag finden Sie hier.

Streiks an sich verbessern weder das Klima, noch tragen Streikaktionen dazu bei, die Pariser Klimaziele von 2015 der Umsetzung näher zu bringen. Dennoch ist die Sachinformation über die Aktivitäten geboten.

Am 20. September 2019 tagt im Übrigen in Berlin das Klimakabinett, das ein umfassendes Klimakonzept an diesem Tag verabschieden will.

In New York findet vom 21.-23. September 2019 der UN-Klimagipfel 2019 in New York statt, zu dem der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, einlädt. Ziel des Gipfels ist es, die Vereinbarungen des Pariser Abkommen von 2015 zu überprüfen und gemeinsam an der Umsetzung zu arbeiten. Eine der Sprecherinnen wird die medial bekannte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg sein.

Beim ersten Weltklimastreiktag am 15. März 2019 gab es laut Medienangaben ca. 1700 Kundgebungen in mehr als 100 Staaten. In Deutschland streikten rund 300.000 Schülerinnen und Schüler in über 230 Städten. Beim zweiten weltweiten Klimastreiktag am 24. Mai 2019 waren weltweit mehr als 1350 Protestaktionen angekündigt, an denen laut Angaben der Veranstalter 1,8 Millionen Menschen teilnahmen. In Deutschland gingen mehr als 320.000 Menschen in mehr als 200 Städten auf die Straße.

Bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung sind zahlreiche Publikationen zum Thema verfügbar u.a.

Schriftenreihe Nachhaltigkeit (Hefte 1 bis 5)

Das große Insektensterben

Das Ozeanbuch. Über die Bedrohung der Meere

Gletscherdämmerung. Eine Chronik des Klimawandels aus der Zukunft

Ökoroutine