Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Literaturrecherche

Online-Bibliotheken in Deutschland

www.hbz-nrw.de/recherche/linksammlung

Deutsche Bibliotheken Online Eine Zusammenstellung aller deutschen Bibliotheken, die Dienste im Internet anbieten: Gesamtregister

Wissenschaftliche Bibliotheken und Kataloge in Hessen (im Aufbau)

Bibliotheken in Hessen

www.hebis.de

Archive in Hessen

www.archive.hessen.de

Verzeichnis der Archive in Hessen (Staatsarchive allgemein, HStA Wiesbaden, StA Darmstadt, StA Marburg, Kommunal-, Kirchen-, Familien-, Wirtschafts-, Medien-, Universitäts- und sonstige Archive, außerdem ein Verzeichnis dieser Archive sortiert nach Orten) mit ausführlichen Angaben (Anschrift, Erreichbarkeit, Öffnungszeiten, Träger, Leitung und Bestand, außerdem, sofern vorhanden, Angaben zu Bibliothek, Literatur zum Archiv und Veröffentlichungen) zu jedem einzelnen Archiv.

Weitere Archive, Bibliotheken und Informationsstellen, in denen unter anderem oder in der Hauptsache Material zu Nationalsozialismus und Holocaust gesammelt und zur Verfügung gestellt wird, sind in der HLZ-Dokumentation Erinnern und Gedenken in Hessen zu finden.

Weitere Links zur Literaturrecherche in Hessen

www.hebis.de

Hessisches Bibliotheks-Informationssystem: Überblick über die am Fernleihverkehr teilnehmenden Bibliotheken in Hessen, Ansprechpartner für Recherche

www.bildung.hessen.de

Bildungsserver Hessen: Linkt umfassend zu online-Informationsquellen sortiert nach allen erdenklichen Fächern oder Lernbereichen und zu allgemeinen Hilfen bei der Suche nach Informationen im Internet

Verzeichnisse lieferbarer Bücher

www.kno.de

Buchkatalog von Koch, Neff & Oetinger & Co. GmbH, Stuttgart und K&V Koehler & Volckmar GmbH, Köln

www.libri.de

Online-Katalog des Buchgroßhändlers Georg Lingenbrink GmbH & Co., Hamburg, auch Bücher aus den USA und Großbritannien

www.buchhandel.de

Katalog von Buch und Medien online, Buchhändler-Vereinigung GmbH, Frankfurt am Main mit vielseitigem Inormationsangebot rund um's Buch

Nützliche Links zur Literaturrecherche

library.fes.de/library/netzquelle/index.html

FES-Netz-Quelle Geschichte und Politik. Service der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung.Auswahl von Publikationen und Dokumenten zu unterschiedlichen Themen, authentische sozial- und zeitgeschichtliche Dokumente und Publikationen direkt im Netz zur Verfügung gestellt. Später Ergänzung der Literaturdatenbank um audiovisuelle Dokumente. Recherchemöglichkeiten in Online-Katalog, der Fernleihe, Digitalen Bibliothek und Dokumentlieferdienst.

digilink.digibib.net/wk/links.pl

Bibliographischer Werkzeugkasten. Internationale Bibliotheken, Nachschlagewerke, Biographien, Bibliographien etc.: Linkt zu Bibliotheks-OPACs weltweit, zu Aufsatz- und Zeitschriftendatenbanken, speziellen Suchdiensten, Antiquariaten, online-Bibliographien und vielem mehr.

www.grass-gis.de/bibliotheken

Bibliotheken, Bücher und Berichte. Verzeichnis der deutschsprachigen abfragbaren Kataloge und Institutionen: Verlinkt zu online-Bibliothekskatalogen in Deutschland (sortiert nach Städten und Fachgebieten) und weltweit, zu Sonderkatalogen, CD-ROM-Recherchen, Wörterbüchern und Lexika, Archiven deutschsprachiger Tageszeitungen und Büchern, die im Volltext im Internet zu finden sind.

www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

Der Karlsruher virtuelle Katalog (KVK) ist ein Metakatalog für Bibliotheks- und Buchhandelskataloge. Die eingegebenen Suchanfragen werden an mehrere Bibliothekskataloge gleichzeitig weitergereicht und die jeweiligen Trefferlisten angezeigt. Der KVK verfügt über keine eigene Datenbank. Er ist von der Verfügbarkeit der Zielsysteme im Internet abhängig. Er kann auch nicht mehr Funktionalität bei der Recherche bieten als die einzelnen Zielsysteme selbst.Standardmäßig sucht das System in allen Katalogen, die angehakt sind. Von den Kurztitellisten führen Links zu den Original-Volltitelanzeigen der einzelnen Systeme. Diese werden vom KVK nicht weiter aufbereitet.Das System wurde an der Universitätsbibliothek Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Informatik entwickelt. Der KVK wurde am 26. Juli 1996 für die Öffentlichkeit freigegeben. Insgesamt steht ein Datenbestand von mehr als 75 Millionen Buchtiteln in Bibliothekskatalogen und Buchhandelsverzeichnissen aus Europa, Nordamerika und Australien zur Verfügung.

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 1/Direktor bearbeitet.