Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

ballance

Kampagnen-Teams "girls&  boys in ballance 2011" mit Steffi Jones, Tina Wunderlich, Nia Künzer und Armin Kraaz (Hessentag 2010), Foto: ballance hessen/Astrid LenkeKampagnen-Teams "girls& boys in ballance 2011" mit Steffi Jones, Tina Wunderlich, Nia Künzer und Armin Kraaz (Hessentag 2010), Foto: ballance hessen/Astrid Lenke

Bei Fußballweltmeisterschaften treffen über das Spiel die unterschiedlichsten Kulturen der Welt aufeinander. Bei kaum einem anderen Sportereignis lösen sich vermeintliche Unterschiede zwischen Arm und Reich, zwischen Schwarz und Weiß oder unterschiedlichen religiösen Bekenntnissen Woche für Woche weltweit derart in Nichts auf. Damit, dass auch hier bedauerliche Ausnahmen die Regel bestätigen, will sich ballance hessen nicht zufrieden geben.

Ein Bündel von Aktivitäten soll jungen Menschen hierzulande und in den Partnerregionen die Erfahrung vermitteln, dass Fairness und Toleranz die bessere Alternative darstellen als Randale, Diskriminierung und Gewalt. So werden hessische Schulen in Straßenfußball-Turniere einbezogen, wo soziale Verantwortung spielerisch erworben wird. Betreuer, Trainer und auch Schiedsrichter werden geschult und ermutigt, über den Tellerrand des bloßen 1:0 hinauszublicken. Zum Vorteil junger sportbegeisterter Menschen in unserer Gesellschaft werden Möglichkeiten internationaler Begegnungen und Workshops genutzt, um den zunehmenden Anforderungen an interkulturelle und soziale Kompetenz gerecht zu werden.

»ballance hessen – Fußball für Integration, Toleranz und Fair Play« ist ein Nachfolgeprojekt von »ballance 2006«. ballance 2006 war ein Projekt, das auf einen friedlichen und fairen Charakter der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 hinwirken wollte. In seiner Laufzeit von 2000 bis 2006 bildete sich ein professionelles und aktives landesweites Netzwerk, das durch seine nachhaltige Auslegung den Kern des Projekts bildet.

"Nachfolgeprojekt" bedeutet einerseits, auf dem Bewährten aufzubauen, andererseits die qualitative Weiterentwicklung des Erreichten. "Mit Hilfe der WM 2006" konnte ein aktives Netzwerk mit vielfältig strukturierten lokalen Projektträgern aufgebaut werden. Diese Basis wird nun nachhaltig für die Erreichung der Ziele genutzt. Ziel ist die Förderung von Integration, Toleranz, Fair Play, Antirassismus und Gewaltprävention bei Jugendlichen in Hessen und ausgewählten europäischen / internationalen Partnerregionen in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern.

Die Partner dieses Netzwerks engagieren sich bei der Fortsetzung und Weiterentwicklung der erfolgreichen Arbeit rund um die Themen Integration, Toleranz, Fair Play, Antirassismus und Gewaltprävention im Dialog mit der Jugend.

Die neuen Schwerpunkte sind:

  • die Aktivierung und Koordinierung gemeinsamer Aktivitäten für mehr "Fair Play im Kinder- und Jugendfußball". Hier soll den aktuellen Gewalttendenzen entgegengewirkt werden, indem mit Hilfe der Verbandsstrukturen gezielt die Jugendbetreuer, Schiedsrichter und Eltern sowie die Spieler selbst in Modellprojekten einbezogen werden.
  • Vertiefung der inhaltlichen Bausteine (Verfeinerung der Managment-Tools für Veranstaltungsplanung, Erstellung und systematischen Nutzung von Methodenbausteinen, Schulungsangebote etc.)
  • Weiterentwicklung der Regionalprojekte (Best-Practice) mit verstärkter strategischer Partnerschaft und Kooperation mit Partnerprojekten (Programm Integration durch Sport/Sportjugend Hessen, Konfliktvermittlung/Mediation im Fußball, Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball des HFV, SMOG e.V. – Schule machen ohne Gewalt, Fanprojekte)

 

Auch in diesem Sommer wird es wieder zahlreiche Straßenfußballturniere für Toleranz und Tage des Mädchenfußballs geben, die in der ganzen Region ausgetragen werden. Auf dem Programm stehen im Juni außerdem der ballance-WM-Tag "girls & boys in ballance 2011" sowie der Besuch einer Delegation von Schiedsrichterinnen und Spielführerinnen aus Hessens Partnerregion Aquitaine. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei das Abschluss-Seminar mit Übergabe der Evaluation und des Fotobands "ballance 2002 - 2011" im Herbst, bei dem auch die Projekt-Schirmherrin Steffi Jones anwesend sein wird.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website von ballance hessen, www.ballance-hessen.de.

 

 

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 1/Direktor bearbeitet.