Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Rückblick 2013

Herr Prof. von Hauff führte in die Ausstellung „Zukunft fair teilen“ ein. Die Ausstellung behandelt zwölf Themen, die eine konkrete Handlungsoption für einzelne Menschen, Gruppen der Gesellschaft oder die Politik darstellen. Die Themenkreise drehen sich beispielsweise um die Förderung der Solarwirtschaft, die Sicherung des Menschenrechts auf Nahrung oder den Aufbau einer solidarischen, fairen Gesellschaft. Die zentrale Kategorie der Ausstellung ist der Fairnessaspekt. Fairness ist nicht nur eine moralische Kategorie, sondern auch eine rationale. Dabei stellt sich die Frage, wie Rahmenbedingungen und Strukturen geschaffen werden können, damit die Lebensqualität für alle Menschen verbessert werden kann.

Am 21. November 2013 war Herr Prof. Dr. Wolfgang Ullrich zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden.

Am 11. November 2013 fand im Frankfurter Karmeliterkloster ein gemeinsames Symposium des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung statt. Unter der Überschrift „Die Stadt und das Geld – Frankfurter private Bankhäuser im Wandel der Geschichte“ ging es darum, den Aufstieg und die Entwicklung von vier großen Frankfurter Privatbanken zu beleuchten. Im Einzelnen waren das: Bankhaus Gebr. Bethmann, Bankhaus Georg Hauck & Sohn, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co sowie die Familie Rothschild.

Am 31. Oktober 2013 war Frau Prof. Dr. Barbara Dölemeyer zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden.

Schauen Sie sich den Podcast zu dieser Veranstaltung auf der Detailseite an!

Am 19. September 2013 war Frau Renate Knigge-Tesche zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden.

Schauen Sie sich den Podcast zur Veranstaltung auf der Detailseite an!

Am 20. Juni 2013 waren Professor Dr. Eugeniusz Cezary Król und Gattin sowie Herr Dr. Dietmar Popp zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden.

Am 02. Mai 2013 war Rainer Klüting zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden. Das Thema des Abends war „Nachhaltigkeit in den Medien“, wie der gleichnamige Aufsatz in dem in der Reihe „forum hlz“ erschienenen Band „Wege in die Nachhaltigkeit – Die Rolle von Medien, Politik und Wirtschaft bei der Gestaltung unserer Zukunft“. In der Diskussion ging es sowohl um die Definition und Verwendung des Begriffes Nachhaltigkeit in den Medien aus journalistischer Perspektive, als auch um die umweltrelevanten Aspekte der Globalisierung und deren Auswirkungen auf die Menschen.

Am 09. April 2013 war Dr. Carsten Kretschmann zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ). Das Thema des Abends war „Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit“ – Kultur im geteilten Deutschland“, wie der gleichnamige Buchtitel. In der Debatte sprachen Kretschmann und Sarkowicz am Beispiel von Kunst, Literatur, Musik und den verschiedenen Massen- und Kulturphänomenen über die deutsch-deutsche Kulturgeschichte und ihrer Entwicklung in Ost- und Westdeutschland vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Wiedervereinigung.

Am 12.03.2013 war Prof. Dr. Helga Grebing zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ). Das Thema des Abends und der vorgestellte Buchtitel lautete: „Freiheit, die ich meinte – Erinnerungen an Berlin“.

Zu Gast bei der Veranstaltung Literatur und Politik der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung am 5. Februar 2013 waren Dr. Jutta Braun und Benno Bahro. Die beiden Autoren diskutierten mit dem Moderator Stefan Schröder, dem Chefredakteur des Wiesbadener Kurier, über ihr Buch „Vergessene Rekorde. Jüdische Leichtathletinnen – vor und nach 1933“.