Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Referat 4/VII

Diktaturforschung, Linksextremismus und Bildungsarbeit Demografischer Wandel

Das Referat 4/VII umfasst die Themenschwerpunkte Diktaturforschung, Linksextremismus und die Bildungsarbeit zum Demografischen Wandel.

Diktaturforschung und Linksextremismus

Im Bereich der Diktatur- und Extremismusforschung widmet sich unser Referat insbesondere der wissenschaftlichen Aufarbeitung der SED-Diktatur, aber auch allgemein grundlegenden Fragen dieses Forschungsfeldes. Dabei arbeiten wir eng mit dem im September 2009 geschaffenen Schwerpunktprojekt „Historisch-politische Aufarbeitung der SED-Diktatur“ unter der Leitung von Jutta Fleck zusammen, mit dem insbesondere die pädagogischen Angebote zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Zeitzeugenbesuche in Schulen, Klassenreisen zur Gedenkstätte Hohenschönhausen (Berlin) u.a.) verstärkt und eine Anlaufstelle für ehemalige politische Häftlinge, Opferinitiativen u.a. geschaffen wurde.

Zur wissenschaftlichen Arbeit in unserem Referat zählen die Konzeption und Umsetzung von Fachpublikationen und Bildungsmaterialien zu den Themengebieten, wissenschaftliche Tagungen und Vorträge sowie der Austausch mit Forschenden, Lehrenden, Zeitzeugen und der interessierten Öffentlichkeit. Dabei arbeiten wir eng mit Institutionen der Erinnerungs- und Bildungsarbeit zusammen, wie den beiden hessischen Grenzmuseen Point Alpha und Schifflersgrund, der Point Alpha Akademie, der Bundesstiftung Aufarbeitung und anderen Vereinen und Einrichtungen. Ziel der Bildungsangebote ist es, u.a. die Herrschaftsstrukturen und Verbrechen der SED-Diktatur zu verdeutlichen und dem Unwissen und zum Teil sogar Verklärung der DDR („DDR-Nostalgie“) entgegenzuwirken. Darüber hinaus geht es auch um die Auseinandersetzung mit aktuellen Formen des Linksextremismus und der Aufarbeitung weiterer Fragen der Diktatur- und Extremismusforschung für die politische Bildungsarbeit.

Ein besonderes Augenmerk der Arbeit des Referates 4/VII liegt auf der Wissensvermittlung für Jugendliche, aber auch für alle politisch Interessierten, zu Unrechtscharakter, Struktur und Mechanismen diktatorischer Herrschaft und demgegenüber den Wert einer freiheitlich-demokratischen Verfassungsordnung.

Demografischer Wandel

Im Themenschwerpunkt „Demografischer Wandel“ widmet sich das Referat 4/VII den Merkmalen, Herausforderungen und Handlungsempfehlungen des Bevölkerungswandels, der von Experten mit dem Satz „Wir werden weniger, bunter, älter“ umschrieben wird. Rückgängige Geburtenzahlen, die erfreuliche Altersentwicklung, Binnen- und Zuwanderung führen zu zum Teil gravierenden Veränderungen auch in unserem Bundesland Hessen, die eine Herausforderung für Politik und Gesellschaft sind, aber auch vielfältige Chancen bieten, wenn der Demografische Wandel erfolgreich gestaltet wird und die Menschen sich auf die Veränderungen einstellen können.

Deshalb steht nicht allein die Vermittlung des Wissen um die Veränderungen in der Bevölkerung im Vordergrund, sondern vor allem die individuellen, gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Anforderungen und Handlungsansätze, die sich daraus ergeben bspw. in der Kinder- und Familienpolitik, der Bildung und Generationengerechtigkeit, der Migrationspolitik und Integration, der Arbeitswelt und Wirtschaft, der Sozialpolitik und dem bürgerschaftlichen Engagement.

Die Umsetzung der inhaltlichen Schwerpunkte erfolgt durch Tagungen, Seminare und aktuelle Diskussionsveranstaltungen sowie der Bereitstellung und Verfassung entsprechender Bildungsmaterialien und Publikationen. Zielgruppen sind junge Menschen, Multiplikatorinnen / Multiplikatoren, Lehrerinnen / Lehrer, Kommunalpolitikerinnen und –politiker, Bürgerinnen / Bürger sowie ehrenamtlich Tätige in Vereinen und Verbänden.

Kontakt

Referatsleitung

Mathias Friedel
Telefon: +49 (0) 611 32 40 70
E-Mail: mathias.friedel@hlz.hessen.de

Sachbearbeitung

Petra Schaller
Telefon: +49 (0) 611 32 40 71
E-Mail: Petra.Schaller@hlz.hessen.de