Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Veranstaltungen

Workshops: „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt“

Im Rahmen des Fair Play Forums und der damit angebotenen Workshops werden Ehrenamtliche in Vereinen/ Schiedsrichtervereinigungen zur Fair Play Thematik geschult.
Ort:
Vereine in ganz Hessen
Datum:
ganzjährig

Bundestagswahl 2017
Sonderseite der HLZ: www.deinedemokratie.de

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September bietet die Hessische Landeszentrale für politische Bildung verschiedene Materialien (Flyer, Plakate, Publikationen, usw.) kostenlos an. Bestellungen und weitere Informationen über: Andreas Lion, Tel.: 0611-32-4051, E-Mail: Andreas.Lion@hlz.hessen.de und unter www.deinedemokratie.de.
Ort:
Internet
Datum:
24. September 2017

Auftaktveranstaltung "Schule 4.0"

Auftaktveranstaltung zu gemeinsamen, öffentlichen Bildungsveranstaltungen zur Thematik "Schule 4.0 – Aspekte zur digitalen Revolution".
Ort:
Schuldorf Bergstraße, Seeheim-Jugenheim
Datum:
26. September 2017

Literatur und Politik
"Vom Wert der Nachhaltigkeit – Traditionen und Visionen einer Leitidee"

Moderiertes Gespräch sowie Diskussion zur Publikation "Vom Wert der Nachhaltigkeit – Traditionen und Visionen einer Leitidee".
Ort:
HLZ, Wiesbaden
Datum:
28. September 2017

Literatur und Politik:
Die Geschichte Hessens - Von den Neandertalern bis zur schwarz-grünen Koalition

Hessen ist lebendig wie seine Geschichte. Im Land zwischen Main und Weser, Werra und Lahn begegnen wir den Zeugnissen der Vergangenheit. Die Autoren folgen der hessischen Geschichte von den Anfängen in der Steinzeit bis zur ersten schwarz-grünen Koalition auf Landesebene in Deutschland.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstr. 4-6
65183 Wiesbaden
Datum:
Donnerstag, 16. November 2017, 17 Uhr

Literatur und Politik: Luther und Europa

Das vorliegende Begleitbuch zur Ausstellung „Luther und Europa“ fragt nach den europäischen Dimensionen der Reformation. Aus dieser Perspektive zeigt sich, dass neben Wittenberg auch andere Reformationszentren wie Zürich und Genf von Bedeutung sind, ohne die die Ausbreitung des neuen Glaubens in Europa nicht denkbar gewesen wäre. Vor dem Hintergrund der „gespaltenen Reformation“ rückt zugleich ein weiteres Kernland der Reformation, die Landgrafschaft Hessen, in den Fokus.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstr. 4-6
65183 Wiesbaden
Datum:
Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17 Uhr