Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Veranstaltungen

„Verunsichernde Orte“
Selbstverständnis und Weiterbildung in der Gedenkstättenpädagogik

Das Weiterbildungsangebot „Verunsichernde Orte“ bietet die Möglichkeit, zentrale Fragen der Praxis historisch-politischer Bildung (nicht nur) an Gedenkstätten zu diskutieren und mit Hilfe von Übungen zu reflektieren.
Ort:
Goethe-Universität Frankfurt
Campus Westend
IG Farbenhaus
Raum IG 1.418
Norbert-Wollheim-Platz 1
Datum:
Freitag, 22. September 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

Alfred Schulte – Erster Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden im „Dritten Reich“

Vortrag von PD Dr. Stephanie Zibell

Dem Namen Alfred Schulte begegnen die Wiesbadener wahrscheinlich am ehesten, wenn sie beim Wandern durch das Dambachtal in schlechtes Wetter geraten und deswegen in einer nahe dem Forsthaus gelegenen Schutzhütte Unterschlupf suchen müssen. Dieses Fachwerkhäuschen führt – seit seiner Errichtung durch den Wiesbadener „Verschönerungsverein“ im Jahr 1937 – den Namen „Alfred-Schulte-Hütte“.
Ort:
HLZ Wiesbaden
Datum:
Dienstag, 26. September 2017, 18 Uhr

Rechtsextremisten im Rhein-Main-Gebiet? Lokale Erscheinungsformen und mein Umgang damit

Mit diesem Workshop-Angebot der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung – Referat 2/III Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus / Zeitgeschichte / Rechtsextremismus – gemeinsam mit Spiegelbild aus Wiesbaden möchten wir dem vielfachen Wunsch von Schulen und Jugendinitiativen nachkommen, radikal rechte und offen nazistische Bewegungen in unserer unmittelbaren Umgebung erkennen zu lernen und eine eigene Haltung zu diesem Problem entwickeln zu können.
Ort:
Flexibel
Datum:
Auf Anfrage