Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Veranstaltungen

Der vielfältige Widerstand gegen das NS-Regime

Veranstaltungsreihe zum Schwerpunktthema 2019

Vor 75 Jahren, am 20. Juli 1944, versuchte eine Gruppe um Claus Schenk Graf zu Stauffenberg, Adolf Hitler zu ermorden. Ziel war der Sturz der nationalsozialistischen Diktatur, die Beendigung des Krieges und die Rückkehr eines friedlichen und demokratischen Deutschlands in die Völkergemeinschaft. Der Attentatsversuch scheiterte und die meisten der daran beteiligten Männer und Frauen bezahlten ihren Mut und ihre Courage mit dem Leben.

Bereits fünf Jahre zuvor hatte ein einzelner Mann versucht, Hitler zu töten: Am 8. November 1939 wollte der Schreinergeselle Georg Elser Adolf Hitler im Münchner Bürgerbräukeller töten. Im April 1945, in den letzten Tagen des NS-Regimes, wurde Elser im KZ Dachau erschossen. Unvergessen ist auch die Widerstandsgruppe „Die weiße Rose“, die für ihr mutiges Aufbegehren 1943 ebenfalls mit dem Tod bezahlten.

Doch neben diesen bekannten Akteurinnen und Akteuren gab es noch viele andere Menschen und Gruppen, die gegen das Terrorregime der Nationalsozialisten Widerstand leisteten und dafür bestraft wurden, manchmal „nur“ mit Zuchthaus und Folter, sehr oft aber auch mit dem Tod.

Die Veranstaltungsreihe der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ), teils in Zusammenarbeit mit dem Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945, Gegen Vergessen – Für Demokratie und dem DIZ, möchte im Jahr 2019 an diesen vielfältigen Widerstand erinnern und damit auch zeigen, dass es immer Menschen mit Zivilcourage und Mut bedarf, die gegen Unrecht und Terror aufstehen und kämpfen.

Datum

16. Mai bis 12. Dezember 2019

Ort

Kooperation

Diese Veranstaltung wird von Referat 2/lll in Kooperation mit dem Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945, Gegen Vergessen – Für Demokratie und dem DIZ Stadtallendorf durchgeführt.

Informationsmaterial

Informationsflyer (PDF)

Durchführung

Diese Veranstaltung wird von Referat 2/III durchgeführt.

Übersicht

Zur Veranstaltungsübersicht