Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Veranstaltungen

50 Jahre Prager Frühling – Hoffnung und gewaltsames Ende eines sozialistischen Experiments

Podiumsdiskussion

Am 21. August 1968 beendete der Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes unter Führung der UdSSR das Experiment des „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ in der Tschechoslowakei. In der Folge gingen mehr als hunderttausend Bürger ins Exil, das Land wurde erneut mit stalinistischer Härte geführt. Heute scheinen diese Ereignisse fast vergessen. Warum das so ist und wie man den „Prager Frühling“ wieder ins Bewusstsein rückt, wird im Rahmen einer Veranstaltung am 16. August 2018 im „Haus am Dom“ erörtert.
Als Gäste begrüßen wir Boris Reitschuster und Reinhard Veser (FAZ) sowie die Zeitzeugen Peter Repka, Ivana Palek und Libor Rouček. Die Moderation übernimmt Dr. Thomas Dürbeck.
Zur Begrüßung sprechen der Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt am Main, Stephan Siegler, ebenso Vertreter der Botschaften der Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik in Berlin.

Zu diesem Abend laden wir Sie und Ihre Begleitung sehr herzlich ein. Wir freuen uns auf Sie!

Veranstalter
Förderverein der Stadt Saaz | Žatec e. V.
Deutsch-Slowakischer Kulturklub e. V. Frankfurt
Katholische Akademie Rabanus Maurus

Förderer
Deutsch-Tschechische-Deutsch-Slowakische Wirtschaftsvereinigung
Hessisches Landeszentrale für politische Bildung

Datum

Donnerstag, den 16. August 2018, 19.00 Uhr

Ort

„Haus am Dom“, Großer Saal, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

Kosten

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Auditorium

Bürger / Bürgerinnen

Informationsmaterial

Einladung (PDF)

Anfahrtbeschreibung

https://www.hausamdom-frankfurt.de/beitrag/anfahrt-5/

Anmeldung

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Durchführung

Diese Veranstaltung wird von Referat 4/II durchgeführt.

Übersicht

Zur Veranstaltungsübersicht