Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Veranstaltungen

Literatur und Politik: "Le Mensch – Die Ethik der Identitäten"

Diskussion

Moderiertes Gespräch und Diskussion mit dem bekannten Philosophen Alfred Grosser zu seinem Buch "Le Mensch - Die Ethik der Identitäten".

In seinem Leben und in seinem Werk wendet sich Grosser gegen groben Vereinfachungen, beziehungsweise Vereinnahmungen: "Es gibt nicht 'die' Juden, 'die' Deutschen, 'die' Muslime, 'die' Flüchtlinge, es gibt die Anderen." (Quelle)

Grosser scheut auch vor kontroversen Aussagen nicht zurück, ist aber immer um Verständnis der Menschen füreinander bemüht. Er klagt nicht an, sondern weist sanft und differenziert auf das gegenseitige Verstehen hin. Seine Aufgabe sieht er darin, "Menschen mehr zu Menschen zu machen" (Quelle).

Für die Moderation konnte der ehemalige Mitherausgeber der FAZ, Dr. Günther Nonnenmacher gewonnen werden.

Veranstaltungsreihe

Diese Veranstaltung gehört zur Reihe Literatur und Politik.

"Literatur und Politik" ist eine Veranstaltungsreihe in der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Nach Ihrem Arbeitsalltag wollen wir Ihnen in ungezwungener Atmosphäre aktuelle Neuerscheinungen, spannende Bücher sowie bemerkenswerte Autorinnen und Autoren vorstellen.

Datum

07. September 2017

Ort

Kolonnaden im Kurhaus, Wiesbaden

Informationsmaterial

Plakat zur Veranstaltung "Le Mensch – Die Ethik der Identitäten"
Flyer zur Veranstaltung mit Anmeldeformular
Plakat zur Veranstaltungsreihe Literatur und Politik, 2. Halbjahr 2017
Flyer zur Veranstaltungsreihe Literatur und Politik, 2. Halbjahr 2017

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung über eine der folgenden Möglichkeiten an:
- per Email an michael.david@hlz.hessen.de
- per Fax an 0611 - 32-4055
- über den beigefügten Flyer

Durchführung

Diese Veranstaltung wird von Referat 2/V durchgeführt.

Übersicht

Zur Veranstaltungsübersicht