Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Veranstaltungen

Workshops: „Nein! zu Diskriminierung und Gewalt“

Im Rahmen des Fair Play Forums und der damit angebotenen Workshops werden Ehrenamtliche in Vereinen/ Schiedsrichtervereinigungen zur Fair Play Thematik geschult.
Ort:
Vereine in ganz Hessen
Datum:
ganzjährig

Juniorwahl 2017

Seit dem Jahr 1999 wird die Juniorwahl in Deutschland parallel zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Das Projekt Juniorwahl setzt vor allem auf politische Bildung und ist in ein umfassendes didaktisches Konzept eingebunden. Die Jugend muss im ständigen Erleben von demokratischen Prozessen aufwachsen und muss üben, Entscheidungen zu treffen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ort:
Hessen
Datum:
ganzjährig bis 24. September 2017

Wanderausstellung „Klimaflucht – Warum Menschen vor dem Klima die Flucht ergreifen“

Die Wanderausstellung bietet den Besuchern außerdem Hintergrundinformationen zu den Auswirkungen des Klimawandels und der Größe des ökologischen Fußabdrucks in den einzelnen Ländern. So soll Aufmerksamkeit für klimabedingte Flucht und Migration geschaffen.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstraße 4–6
65183 Wiesbaden
Datum:
13. Juni bis 31. Juli 2017

Hessen - das Land und seine Verfassung

Der diesjährige Schülerwettbewerb der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und des Hessischen Landtags „Hessen – das Land und seine Verfassung“ ermöglicht den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, vielfältige Themenstellungen rund um die politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Hessens zu bearbeiten. Wir möchten mit diesem Seminar hessischen Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Multiplikatoren den aktuellen Schülerwettbewerb vorstellen und Hinweise für einen handlungsorientierten Umgang mit dem Wettbewerb geben.
Ort:
Hessisches Hauptstaatsarchiv
Mosbacher Str. 55
65187 Wiesbaden
Datum:
5. September 2017

Literatur und Politik: "Le Mensch – Die Ethik der Identitäten"

Moderiertes Gespräch sowie Diskussion zur Publikation "Le Mensch – Die Ethik der Identitäten" von und mit Alfred Grosser. Moderation Dr. Günther Nonnenmacher.
Ort:
Kolonnaden im Kurhaus, Wiesbaden
Datum:
07. September 2017

WOHNEN OHNE ANMELDUNG

Tagungsreihe: Wohnen in der Migrationsgesellschaft
Die Tagung „Wohnen ohne Anmeldung“ wird sich mit Orten befassen, an denen Menschen wohnen und arbeiten, aber keinen Status der Anmeldung haben. Dieser fehlende Status hat gravierende Folgen für sie.
Ort:
DEUTSCHES ARCHITEKTURMUSEUM
Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main
www.dam-online.de
Datum:
7. September 2017

Netzwerktreffen Fair Play Forum

Im Rahmen des Netzwerktreffens wird sich in Workshops mit dem Themen Gewaltprävention, Bildung und Teilhabe, fairerer Fußball auseinandergesetzt.
Ort:
HLZ, Wiesbaden
Datum:
08. September 2017

Ein europäischer Regent.
Herzog Adolph zu Nassau (1817–1905) in Nassau und Luxemburg

Am 24. Juli 2017 jährt sich der Geburtstag von Herzog Adolph von Nassau, dem letzten Regenten des Herzogtums und ersten Nassauer als Großherzog von Luxemburg, zum 200. Mal. Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung nutzt dieses Jubiläum, um in Kooperation mit dem Hessischen Hauptstaatsarchiv durch eine eintägige Tagung am 11. September 2017 an ihn zu erinnern.
Ort:
Hessisches Hauptstaatsarchiv
Mosbacher Str. 55
65187 Wiesbaden
Tel. (06 11) 881-0
Datum:
Montag, 11. September 2017

Fremd und vertraut – Religiöse Gemeinschaften und ihre Integrationsarbeit
Fachtag für interkulturellen und interreligiösen Dialog

Religiöse Gemeinschaften spielen für die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland eine tragende Rolle. Mit dem Fachtag „Fremd und vertraut – Religiöse Gemeinschaften und ihre Integrationsarbeit“ wenden wir uns an Ehren- und Hauptamtliche, die mit geflüchteten Menschen in Kontakt stehen oder sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Sie erhalten die Möglichkeit Eigenes, Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Integrationsarbeit der verschiedenen Gemeinschaften zu entdecken.
Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt
Anfahrt und Kontakt unter www.hausamdom-frankfurt.de
Datum:
23. September 2017 in Frankfurt

Bundestagswahl 2017
Sonderseite der HLZ: www.deinedemokratie.de

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September bietet die Hessische Landeszentrale für politische Bildung verschiedene Materialien (Flyer, Plakate, Publikationen, usw.) kostenlos an. Bestellungen und weitere Informationen über: Andreas Lion, Tel.: 0611-32-4051, E-Mail: Andreas.Lion@hlz.hessen.de und unter www.deinedemokratie.de.
Ort:
Internet
Datum:
24. September 2017

Haft und Repression in der DDR

In der heutigen Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt – zu DDR-Zeiten eine Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit, wo insgesamt mehr als 5.000 Menschen inhaftiert waren – wird den Teilnehmern/-innen Gelegenheit gegeben, sich mit der Thematik „Haft und Repression in der DDR“ am historischen Ort auseinanderzusetzen.
Ort:
Hotel Krämerbruücke Erfurt GmbH & Co. KG
Gotthardtstraße 27
99084 Erfurt
Tel.: +49(0)361 - 67400
Fax.: +49 (0)361 - 6740444
E-Mail: erfurt@hotel-kraemerbruecke.de
www.bachmann-hotels.de
Datum:
25. bis 26. September 2017

Auftaktveranstaltung "Schule 4.0"

Auftaktveranstaltung zu gemeinsamen, öffentlichen Bildungsveranstaltungen zur Thematik "Schule 4.0 – Aspekte zur digitalen Revolution".
Ort:
Schuldorf Bergstraße, Seeheim-Jugenheim
Datum:
26. September 2017

Literatur und Politik
"Vom Wert der Nachhaltigkeit – Traditionen und Visionen einer Leitidee"

Moderiertes Gespräch sowie Diskussion zur Publikation "Vom Wert der Nachhaltigkeit – Traditionen und Visionen einer Leitidee".
Ort:
HLZ, Wiesbaden
Datum:
28. September 2017

Afrika neu denken -
Afrika im Zentrum? Die neue Entdeckung Afrikas

Für die Konferenz AFRIKA NEU DENKEN ist der Blick interessant, der in den neuen Afrika-Initiativen erkennbar wird: Ist es nicht schon wieder ein kolonialer Blick, der Afrika homogenisiert und in diesem künstlichen Konstrukt „Afrika“ nur Defizite sieht – für deren Lösung Deutschland und die EU ihre Kompetenzen anbieten?
Ort:
Evangelische Akademie
Römerberg 9
Frankfurt am Mai
Datum:
29.– 30. September 2017

Platz für Alle!
Statt: Abgehängt! Ausgeschlossen! Überflüssig!
Solidaritäts-Check an die neue Bundesregierung

Während der Koalitionsverhandlungen laden wir zu einem Solidaritäts-Check ein, um aus der Perspektive derer, die abgehängt, ausgegrenzt und benachteiligt sind, politische Gestaltungsideen und Umsetzungsschritte zu diskutieren und vorzuschlagen.
Ort:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main
Datum:
Samstag, den 30.September 2017, 9:00-17:00 Uhr

Studienreise „Israel – Geschichte, Politik und Gesellschaft“

Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) plant in der Zeit vom 7. bis 19. Oktober 2017 eine Studienreise nach Israel und in die palästinensischen Gebiete. Die direkte Begegnung mit jüdischen, arabischen und christlichen Israelis und mit Palästinensern in einer multikulturellen Gesellschaft am Lernort Israel ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich ein eigenes Bild von den Realitäten im Lande und in der Region zu machen.
Ort:
Israel (Rundreise)
Datum:
7.-19. Oktober 2017

Literatur und Politik: Pearl Harbor - Japans Angriff und der Kriegseintritt der USA

Hawaii, 7. Dezember 1941, kurz vor 8 Uhr morgens: Japanische Torpedobomber der ersten Angriffswelle stürzen sich auf die amerikanische Pazifikflotte in Pearl Harbor. Zum zweiten Mal in 30 Jahren wird ein Krieg zum Weltkrieg. Anschaulich und lebendig schildert Takuma Melber Vorgeschichte, Verlauf und Folgen des japanischen Überfalls, um den sich zahlreiche Verschwörungstheorien ranken, und lässt die dramatischen Ereignisse in Nahaufnahmen der historischen Akteure wieder lebendig werden.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstr. 4-6
65183 Wiesbaden
Datum:
Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17 Uhr

Literatur und Politik:
Die Geschichte Hessens - Von den Neandertalern bis zur schwarz-grünen Koalition

Hessen ist lebendig wie seine Geschichte. Im Land zwischen Main und Weser, Werra und Lahn begegnen wir den Zeugnissen der Vergangenheit. Die Autoren folgen der hessischen Geschichte von den Anfängen in der Steinzeit bis zur ersten schwarz-grünen Koalition auf Landesebene in Deutschland.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstr. 4-6
65183 Wiesbaden
Datum:
Donnerstag, 16. November 2017, 17 Uhr

Literatur und Politik: Luther und Europa

Das vorliegende Begleitbuch zur Ausstellung „Luther und Europa“ fragt nach den europäischen Dimensionen der Reformation. Aus dieser Perspektive zeigt sich, dass neben Wittenberg auch andere Reformationszentren wie Zürich und Genf von Bedeutung sind, ohne die die Ausbreitung des neuen Glaubens in Europa nicht denkbar gewesen wäre. Vor dem Hintergrund der „gespaltenen Reformation“ rückt zugleich ein weiteres Kernland der Reformation, die Landgrafschaft Hessen, in den Fokus.
Ort:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstr. 4-6
65183 Wiesbaden
Datum:
Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17 Uhr

Alt & Jung: Generationenvertrag und demografischer Wandel" (Schulprojekttage)

Im Zentrum des Projekts steht das Planspiel „Alterssicherung in Anderswo: Ein Vertrag zwischen den Generationen“, in dem sich mit den Themen „Generationenvertrag“, „Demografischer Wandel“ und „Altersvorsorge“ auseinandergesetzt wird. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dazu Rollenkarten des fiktiven Kleinstaates Anderswo und versuchen aktiv Lösungsvorschläge für ihre Gesellschaft zu erarbeiten. Die Ergebnisse des fiktiven Anderswo werden mit der aktuellen Situation in Deutschland und der Zukunftsprognose für Deutschland in 30 Jahren verglichen. Neben dem Planspiel begegnet die Lerngruppe in einer Museumsführung dem 2013 neu eröffneten Altenteilehaus aus Sieblos, das als Beispiel der Altersvorsorge vor Einführung der Rentenversicherung Ende des 19. Jahrhunderts dient. Ebenso werden Grundzüge der Bismarck’schen Sozialgesetzgebung vermittelt und neueste Zahlen und Entwicklungen zum Demografischen Wandel in Hessen aufgezeigt und mögliche Folgen beleuchtet.
Ort:
Freilichtmuseum Hessenpark GmbH
Laubweg 5
61267 Neu-Anspach/Taunus
Datum:
Auf Anfrage beim Hessenpark (an jedem Wochentag in der Zeit von April bis Oktober; Dauer: ca. 3,5 Zeitstunden)

Rechtsextremisten im Rhein-Main-Gebiet? Lokale Erscheinungsformen und mein Umgang damit

Mit diesem Workshop-Angebot der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung – Referat 2/III Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus / Zeitgeschichte / Rechtsextremismus – gemeinsam mit Spiegelbild aus Wiesbaden möchten wir dem vielfachen Wunsch von Schulen und Jugendinitiativen nachkommen, radikal rechte und offen nazistische Bewegungen in unserer unmittelbaren Umgebung erkennen zu lernen und eine eigene Haltung zu diesem Problem entwickeln zu können.
Ort:
Flexibel
Datum:
Auf Anfrage