Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Publikationsverzeichnis

Titelbild Politischer Widerstand gegen das „Dritte-Reich“ im Rhein-Main-Gebiet

Politischer Widerstand gegen das „Dritte-Reich“ im Rhein-Main-Gebiet

verfügbar

Ulrich, Axel
2., unveränderte Auflage. - Wiesbaden: Thrun-Verlag, 2006. 352 Seiten. Bestellnummer: 0343-HE

Bereitstellungspauschale: 2 €

Der antinazistische Widerstand im Bereich von Mainz, Wiesbaden, Rüsselsheim, Groß-Gerau, Darmstadt, Frankfurt, Offenbach, Neu-Isenburg, Hanau, Friedberg, Aschaffenburg usw. wird hier erstmals in seiner ganzen politischen Bandbreite und Vielschichtigkeit dargestellt.
Besondere Aufmerksamkeit gilt den von der Forschung bislang außer Acht gelassenen zivilen Widerstandsstrukturen im Zusammenhang mit dem „20. Juli 1944“. Diese sind verstärkt seit Anfang der 1940er Jahre vor allem vom früheren hessischen Innenminister sowie Gewerkschaftsführer Wilhelm Leuschner und seinen Mitstreitern geschaffen worden. Jenes primär sozialdemokratisch-gewerkschaftliche Vertrauensleutenetz, in das zudem etliche konservative und liberale Regimegegner einbezogen waren, besaß reichsweite Ausdehnung. Wenn der Militärschlag gegen die Diktatur erfolgreich gewesen wäre, hätten die darin eingebundenen zivilen Widerstandskräfte unverzüglich auf den Plan gerufen werden sollen, um das Unternehmen möglichst umgehend in demokratische Bahnen zu lenken. Allein in der Rhein-Main-Region standen hierfür mehr als 500 Oppositionelle bereit.

Zur Publikationsliste

Ihre Bücherkiste

Zeichenerklärung

 verfügbar
 nicht verfügbar
 Als Klassensatz lieferbar
 Ohne Hessenbindung
 PDF verfügbar

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.