Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Checkpoint Q – Botschafter für Freiheit und Demokratie

Checkpoint Q

Jutta Fleck, die historische Figur hinter der "Frau vom Checkpoint Charlie", erhielt von der Hessischen Staatskanzlei in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung den Auftrag, Zeitzeugen Gehör zu schenken und deren Erfahrungen zu vermitteln.

Gemeinsam hat Jutta Fleck mit der Autorin Ines Veith das Label "Checkpoint Q" gegründet, entwickelt und versucht, den ehemaligen Opfern der SED-Diktatur ein Forum zu geben.

Neben den persönlichen Projekten "Die Frau vom Checkpoint Charlie", "Leben und Alltag der DDR-Flüchtlinge" von Jutta Fleck und der Autorin Ines Veith, stellen sie in ihrem Projekt "Checkpoint Q" weitere Themenschwerpunkte vor:

  • "Wir wollten frei sein"
  • "Hoheneck-Frauen in politischer Haft"
  • "Meine Jugend im Straflager"
  • "Notaufnahmelager Gießen - Angekommen in der Freiheit"

Die Geschichten dieser Menschen sind es wert, festgehalten zu werden in Büchern, Filmen und Ausstellungsmaterialien.

In diesem Zusammenhang hatte Jutta Fleck die Idee, Menschen die der Diktatur mit einem klaren Nein begegnen, als Botschafter für Freiheit und Demokratie auszuzeichnen.

In der erweiterten Publikation "Wir wollten frei sein – Wir wollen frei sein", Oktober 2014, 248 Seiten, Jutta Fleck (Hrsg) Ines Veith (Autorin) mit einem Epilog von Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen der Staatssicherheit, werden die gesamten Projekte, die Biografien der 12 Zeitzeugen einschl. der SCHÜLER-REFLEXIONEN festgehalten.

Bucherweiterung mit den Kapitel:

  • "Angekommen in der Freiheit"
  • "Die Stimmen der Alliierten zum Mauerfall"

Die o.g. Projekte mit Vermittlung von Zeitzeugen eignen sich hervorragend für Schulen und Hochschulen, Lesungen und Dokumentationen.

Hier finden Sie mehr Informationen:

>> Zeitzeugen

>> Publikationen

Stimmen zum Projekt

„Geschichtsunterricht wie er lebendiger und anschaulicher nicht sein könne.“

(Dr. Bernd Heidenreich, Direktor der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung)

„Nur in der Abgrenzung zur Diktatur tritt der Wert der Freiheit und Rechtsstaatlichkeit deutlich hervor.“

(Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident)

„Diktatur begreifen, um Demokratie zu gestalten!“

(Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes Berlin)

„Menschen, die einer Diktatur die Stirn bieten, sind Botschafter für Freiheit und Demokratie.“

(Jutta Fleck, Leiterin Schwerpunktprojekt und Zeitzeugin)

„Bis hierher und nicht weiter! Checkpoint Q symbolisiert die innere Grenze eines Menschen, Unfreiheit und Diktatur nicht mehr zu tolerieren!“

(Ines Veith, Autorin und Schriftstellerin)