Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Ehemalige Synagoge Klein-Krotzenburg

Die ehemalige Synagoge

Unter den etwa 2.000 Einwohnern Klein-Krotzenburgs um die Jahrhundertwende waren 30 jüdischen Glaubens. 1911 beschloss die seit 1871 bestehende israelitische Gemeinde den Bau einer eigenen Synagoge, die am 26. Januar 1913 eingeweiht wurde. Am frühen Morgen des 10. November 1938 verwüsteten SA-Leute das Innere der Synagoge und machten sie durch einen Brandanschlag unbenutzbar. Die noch verbliebenen elf jüdischen Bürger mussten ihren Heimatort verlassen. Die meisten von ihnen starben in Konzentrationslagern.

Nach dem Pogrom ging das Synagogengebäude in den Besitz der Gemeinde über, die es über Jahrzehnte als Werkstatt und Materiallager nutzte.

Seit 1985 wurde in der Gemeindevertretung Hainburgs über die Renovierung des Synagogengebäudes und dessen Nutzung als Kultur- und Gedenkstätte diskutiert, vorbereitende Arbeiten wurden in die Wege geleitet. In den Jahren 1995 bis 1997 wurde das Gebäude restauriert und als Gedenkstätte eingerichtet. Der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge bietet ein Jahresprogramm mit Ausstellungen, Vorträgen, Film- und Musikveranstaltungen an (Näheres bitte erfragen) und wendet sich mit seiner Arbeit insbesondere an Jugendliche aus den Schulen des Kreises. Führungen für Gruppen, aber auch für Einzelinteressenten sind nach Absprache jederzeit möglich.

Publikationen

Ritter, Thorwald: Das Geheimnis der Versöhnung liegt in der Erinnerung. Die Juden von Klein-Krotzenburg und Hainstadt nach 1933. Frankfurt am Main 1994.

Ritter, Thorwald: Die Synagoge der jüdischen Gemeinde von Klein-Krotzenburg. Frankfurt am Main 1997.

Weih, Erich: Jüdischer Friedhof Klein-Krotzenburg. Eine Dokumentation. Hrsg.: Heimat- und Geschichtsverein Hainburg e. V., Hainburg 1994.

Informationen

Eintritt und Führungen frei

Standort

Ehemalige Synogoge Klein-Krotzenburg
Kettelerstraße 6
63512 Hainburg Ortsteil Klein-Krotzenburg

Träger

Gemeinde Hainburg und Landkreis Offenbach

Initiative

Arbeitskreis Ehemalige Synagoge

Ansprechpartner

Erich Weih
Auheimer Straße 23
63512 Hainburg
Telefon: +49 (0) 61 82 53 44
E-Mail: e.weih@arcor.de

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/III bearbeitet.