Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Erinnerungsinitiative „Der Taunus im Zweiten Weltkrieg“

Eine Besuchergruppe am
‚Hasselborner Tunnel‘ 1990

Im Hochtaunuskreis und in der westlichen Wetterau gab es während des Zweiten Weltkrieges Stätten, welche für die strategischen Überlegungen des Militärs und das Kriegsgeschehen eine besondere Bedeutung hatten, die heute jedoch weitgehend unbekannt sind. Es sind dies das ehemalige Führerhauptquartier "Adlerhorst" in Ziegenberg/Wiesental sowie das damals zu diesem gehörende Schloß Kransberg, welches auch Himmler und Göring als Hauptquartier diente – und neben dem 1944/45 das Außenkommando "Tannenwald" des Konzentrationslagers Buchenwald untergebracht war. Daneben ist zu nennen der Flugplatz Merzhausen, auf dem im Sommer 1944 Luxemburger Häftlinge des SS-Sonderlagers/KZ Hinzert zum Arbeitseinsatz gezwungen wurden, und schließlich der ‚Hasselborner Tunnel‘, der in den Jahren 1943 bis 1945 Produktionsstätte für Propeller deutscher Jagdflugzeuge und zugleich auch Leidensort für die Gefangenen des KZ-Außenkommandos Hundstadt des "Arbeitserziehungslagers" Frankfurt-Heddernheim war.

Der Bad Homburger Lokalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer führt in Zusammenarbeit mit verschiedenen regionalen Einrichtungen regelmäßig etwa siebenstündige "Alternative Taunus-Rundfahrten" zu diesen Orten durch, an denen er über die historischen Hintergründe informiert.

Darüber hinaus hält er zu diesem und verwandten Themen aus der Region auch ausführlichere Vorträge z. B. bei Volkshochschulen u. a. Bildungsträgern. Geplant ist eine größere Buchveröffentlichung.

Publikationen

Vorlaeufer-Germer, Bernd (Red.): Die Nazis in Bad Homburg. Ein alternativer Stadtführer. Hrsg.: VVN-BdA. Bad Homburg v. d. Höhe 1985.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Hasselborn im II. Weltkrieg: Luftwaffenhauptquartier und ausgelagerte Rüstungsproduktion im Tunnel, in: Gemeinde Waldsolms u. Geschichtsgruppe Hasselborn (Hrsg.): Hasselborn 1699 – 1999. Geschichten aus drei Jahrhunderten. Waldsolms-Hasselborn 1999.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Der Eisenbahntunnel zwischen Grävenwiesbach und Hasselborn im Zweiten Weltkrieg, in: Hochtaunuskreis/Der Kreisausschuss (Hrsg.): Jahrbuch Hochtaunuskreis 2000. Bad Homburg v. d. Höhe 1999.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: 1940 – Ein sicherer Ort für Hitlers Sonderzug: Der Eisenbahntunnel zwischen Grävenwiesbach und Hasselborn, in: Angelika Baeumerth / Matthias Kliem / Alexander Wächtershäuser (Hrsg.), Das Jahrhundert im Taunus, Frankfurt am Main 1999.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Josef Schwarzschild aus Steinbach, das Arbeitserziehungslager in Heddernheim, sein Arbeitskommando in Köppern und die ‚Aktion Brandt‘, in: Christina Vanja / Helmut Siefert (Hrsg.), In waldig-ländlicher Umgebung ... Das Waldkrankenhaus Köppern: Von der agrikolen Kolonie der Stadt Frankfurt zum Zentrum für soziale Psychiatrie Hochtaunus. Historische Schriftenreihe des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, Quellen und Studien Band 7, Kassel 2001.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Schloss Kransberg („Tannenwald“). In: Benz, Wolfgang/Distel, Barbara (hrsg): Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager, Band 3: Sachsenhausen, Buchenwald. München 2006.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Merzhausen. In: Benz/Distel (hrsg.): Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Band 5: Hinzert, Auschwitz,Neuengamme. München 2007.

Vorlaeufer-Germer, Bernd: Das Außenkommando „Tannenwald“. Neben Schloss Kransberg arbeiteten Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald. In: Hochtaunuskreis – Der Kreisausschuss (Hrsg.): Jahrbuch Hochtaunuskreis 2017. Bad Homburg v. d. Höhe 2016.

… sowie diverse lokalgeschichtliche Zeitungsbeiträge.

Weitere Informationen zu diesem Themenkomplex

Fernsehbeitrag „Hitler-Bunker im Taunus“ zum ehem. Führerhauptquartier „Adlerhorst“ in Ziegenberg / Wiesental und Schloss Kransberg mit Bernd Vorlaeufer-Germer, Internet-Archiv der „Hessenschau“ vom 29.07.2012 (ca. 18 min nach Sendebeginn - direkt nach dem Sportteil; Länge: 5:41 min):
http://www.hr-online.de/website/archiv/hessenschau/hessenschau.jsp?t=20120729&type=v.

Broschüre „KZ-Häftlinge und Zwangsarbeit im Hochtaunuskreis – vier Informationstafeln in Hundstadt, Merzhausen und Kransberg“, hrsg. vom Hochtaunuskreis o. D. (2014):
http://www.hochtaunuskreis.de/Kultur+und+Geschichte/Publikationen/_/KZ-Häfltinge_Druck_Infotafeln.pdf.

Informationen

Ansprechpartner

Bernd Vorlaeufer-Germer
Marienbader Platz 18
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon: +49 (0) 61 72 92 10 02
Fax: +49 (0) 61 72 92 18 49
E-Mail: bernd.vorlaeufer-germer@online.de
Internet: http://www.arbeit-und-leben-hochtaunus.de/Der_Taunus_im_II._Weltkrieg.htm

Bernd Vorlaeufer-Germer – Foto: Klaus P. Knorr

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/III bearbeitet.