Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

„Generaloberst Ludwig Beck“

Eröffnung der Veranstaltung durch den Direktor Dr. Bernd Heidenreich (li); Autor Klaus-Jürgen Müller (mi) mit Prof. Dr. Sönke Neitzel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ war am 22. Januar 2008 der Historiker und Buchautor Klaus-Jürgen Müller zu Besuch in der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. In seiner Biografie über Ludwig Beck widmet er sich dem Widerstandskämpfer, der von 1935 bis 1938 als Generalstabschef des Heeres Mitgestalter der neuen Wehrmacht war, aber während der Sudetenkrise 1938 als einziger unter den militärischen Entscheidungsträgern aus Protest gegen Hitlers Kriegspolitik zurücktrat.

Jürgen Müller stellt das Leben Becks nicht nur unter dem zentralen Aspekt des Widerstands dar, sondern ordnet ihn in die Entwicklung des deutschen Offizierskorps vom Kaiserreich bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs ein. Am 20. Juli 1944 opferte Ludwig Beck als Widerstandskämpfer sein Leben.

Circa 150 interessierte Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung in die Hessische Landeszentrale für politische Bildung gefolgt und haben die Möglichkeit genutzt, Fragen an den Autor zu stellen.

Buchautor Klaus-Jürgen Müller (li) mit Prof. Dr. Sönke Neitzel
Übertragung auf Großbildleinwand im Foyer
Übertragung auf Großbildleinwand im Foyer
Übertragung auf Großbildleinwand im Foyer
Herr Dr. Heidenreich (re) im Gespräch mit einer Angehörigen von Ludwig Beck
Klaus-Jürgen Müller beim Signieren seiner Biografie

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.