Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Literatur und Politik: „Die Spur des Menschen – oder was die Erde alles aushalten muss“

Dagmar Röhrlich und Manfred LadwigDagmar Röhrlich und Manfred LadwigBlick ins AuditoriumBlick ins Auditorium

Am 22. November 2011 war Dagmar Röhrlich zu Gast in der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstr. 4-6 in 65183 Wiesbaden. Dagmar Röhrlich studierte Geologie, Paläontologie und Geophysik und arbeitet als freie Wissenschaftsjournalistin in Köln. Für ihre Arbeit erhielt sie mehrere Auszeichnungen.

Das Thema des Abends war „Die Spur des Menschen – oder was die Erde alles aushalten muss“, wie der gleichnamige Titel ihres Buches. Manfred Ladwig (Fernsehredakteur in der Umweltredaktion des SWR) stellte die Autorin als „Schwergewicht“ ihres Faches vor und moderierte die Veranstaltung.

In der anderthalbstündigen Diskussion zwischen Röhrlich und Ladwig berichtete Sie von den großen globalen Prozessen der Erde, die bereits seit Millionen von Jahren das Klima der Erde beeinflussen und wie diese verschiedenen geologischen Prozesse zusammenhängen. Dabei zeigt Sie auf, dass der Mensch durch seine Art zu leben und zu wirtschaften stetig Einfluss auf das Ökosystem Erde nimmt, mit durchaus ungeahnten Folgen für das Klima und die Erdbevölkerung. Im Abschluss an die Diskussion nahm das Publikum regen Gebrauch von der Möglichkeit, der Autorin Fragen zu stellen.

Die oben vorgestellte Publikation „Die Spur des Menschen“ kann über das Publikationsverzeichnis der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung bezogen werden.

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.