Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Literatur und Politik: "Willy Brandt in Erfurt"

Nach einer kurzen Einführung und Begrüßung durch die verantwortliche Referatsleiterin der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Frau Angelika Röming, besprachen die beiden Autoren und der Moderator die historischen Umstände, die zu dem ersten Treffen eines bundesdeutschen Kanzlers mit der DDR-Führung auf dem Staatsgebiet der DDR führten.

Sehr detailliert gehen die beiden Journalisten in ihrem Buch die einzelnen Aspekte und Momente des ersten deutsch-deutschen Gipfeltreffens im Jahr 1970 nach. Auch im gemeinsamen Gespräch wurde daher zuerst „der schwierige Weg nach Erfurt“ geschildert, d.h. wie es zu diesem Treffen an diesem speziellen Ort kam. Der sich dann anschließende „Verhandlungspoker“ und der “Startschuss“ der ersten Verhandlungsrunde folgten in der weiteren Buchbesprechung, bevor die Autoren auf die wohl eindringlichste Begebenheit der damaligen Verhandlungen zwischen West- und Ostdeutschland eingingen: die Reaktion der Erfurter Bevölkerung auf den Besuch Brandts. Nachdem in der Bevölkerung bekannt geworden war, dass sich Willy Brandt in Erfurt aufhalten würde, sammelte sich eine große Menschenmenge vor dem Ankunftsbahnhof und später vor dem Tagungshotel der beiden Parteien und forderte lautstark, den bundesdeutschen Kanzler zu sehen: „Willy Brandt ans Fenster!“. Ausführlich diskutierten daher die Autoren und der Moderator die erweiterte politische Brisanz dieser Momente. Im Anschluss wurde dem interessierten Publikum die Möglichkeit gegeben, Anmerkungen und Fragen zu stellen, welche ausführlich genutzt wurde.

Das Buch „Willy Brandt in Erfurt“ kann über das Publikationsverzeichnis der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung bezogen werden.

Impressionen der Veranstaltung

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.