Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Literatur und Politik: "Medien im Nationalsozialismus"

Nach einer Begrüßung durch die HLZ-Referatsleiterin Angelika Röming begannen Professor Neitzel und Professor Leonhard die Geschichte der Massenmedien in der nationalsozialistischen Diktatur zwischen 1933 und 1945 darzustellen. Sie legten dabei ihren Schwerpunkt auf die Rolle und Position des deutschen Hörfunks. Dabei wurden nicht nur Beispiele für die einzelnen Kategorien wie die Nachrichten, Hörspiele und amtliche Bekanntmachung des Regimes näher diskutiert sondern auch die heutige Forschungslage diesbezüglich erwähnt.

Besonders interessant stellte sich im Weiteren die Quellenlage der Hörfunkmedien aus dem Dritten Reich dar, weil, laut Professor Leonhard, noch viele Tondokumente in ausländischen Archiven lagern würden und erst langsam deutschen und internationalen Forschern zugänglich gemacht werden würden. Im Anschluss an die von beiden Professoren abwechselnd dargestellte Situation der Medien in der NS-Zeit hatten die rund 100 interessierten Bürgerinnen und Bürger im Auditorium die Möglichkeit ihre Fragen zu stellen, was rege genutzt wurde.

Impressionen der VeranstaltungImpressionen der VeranstaltungImpressionen der VeranstaltungImpressionen der VeranstaltungImpressionen der Veranstaltung

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.