Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Literatur und Politik: Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart

Am 19. November 2015 waren Prof. Dr. Frank Bösch und Prof. Dr. Peter Hoeres sowie Prof. Dr. Rainer Blasius zu Gast bei der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) in der Taunusstraße 4-6 in 65183 Wiesbaden.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Literatur und Politik“ stellten die Herausgeber des Aufsatzbandes sowie Mitautor Peter Hoeres ihr Buch „Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart“ vor. Darin behandeln die verschiedenen Autoren den Einfluss der Medien auf die Außenpolitik und, inwieweit die Diplomatie zunehmend öffentlich verhandelt und durch die öffentliche Meinung beeinflusst wurde. Anhand von Fallstudien wie den Krimkrieg, die beiden deutschen Diktaturen bis hin zu den Out-of-area-Einsätzen der Gegenwart wird ebenso der Medienwandel deutlich und die Rolle der Medien, die gezielt eingesetzt wurden, um die Öffentlichkeit beispielsweise in Form der Propaganda zu beeinflussen. Die Veränderungen in der Außenpolitik zeigen, dass sich Medien und Politik gegenseitig beeinflussen und die alltäglich genutzten Medien als wichtige Akteure in Politik und Gesellschaft auftreten. Die Wechselwirkung zwischen Politik und Medien beinhaltet neben der grundsätzlichen Verbreitung von Informationen auch den Aspekt der öffentlichen Meinungsbildung durch die Medien und der damit zusammenhängenden Forderung nach seriöser und unabhängiger Berichterstattung. 

Am Ende der Veranstaltung hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen und das Buch von den Herausgebern signieren zu lassen.

Prof. Dr. Frank Bösch
1969 geboren, ist Professor für Deutsche und Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Universität Potsdam und Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung.

Prof. Dr. Peter Hoeres
1971 geboren, studierte Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft in Frankfurt/Main und Münster, seit 2013 Inhaber des Lehrstuhls für Neueste Geschichte der Universität Würzburg.

Prof. Dr. Rainer Blasius
1952 geboren. Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie. Seit Oktober 2003 Honorarprofessor. Seit Februar 2001 Redakteur bei der FAZ, Ressort „Politische Bücher“.

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.