Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Jugendbegegnung 2007

Herr Dr. Heidenreich (mi) mit Frau Monicelli und Frau Dr. Gigli von der Friedensschule Monte Sole, Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz sowie dem Landtagsabgeordneten Michael Siebel (li)

Vom 10. bis 15. April 2007 waren zehn Jugendliche aus der hessischen Partnerregion Emilia Romagna zu Gast in Hessen. Einen Schwerpunkt der binationalen Jugendbegegnung bildete der Besuch in der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung am 12. April 2007.

Die Emilia Romagna ist die Partnerregion von Hessen in Italien. In Marzabotto, einem Ort am Fuße des Monte Sole, verübten gegen Ende des Zweiten Weltkrieges deutsche Soldaten unter der Beteiligung italienischer Faschisten grausame Massaker an der italienischen Zivilbevölkerung. An dieser Stelle wurde 2002 die Friedensschule Monte Sole errichtet und dient seitdem als Ort der Erinnerung und der Begegnung. Durch internationale Friedenscamps und Jugendbegegnungen bietet die Friedensschule jungen Menschen aus ehemals verfeindeten Nationen die Möglichkeit, sich einander anzunähern und an einer friedlichen, gemeinsamen Zukunft zu arbeiten. Junge Europäer lernen in interkulturellen Begegnungen Wege und Möglichkeiten kennen, sich entschlossen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und jede Form von Gewalt zu engagieren.

Im Oktober 2006 fand ein achttägiger Besuch von hessischen Jugendlichen in die Friedensschule Monte Sole statt, um sich mit dem Massaker im September 1944 auseinanderzusetzen sowie um Pläne für ein friedliches Miteinander in Europa auszuarbeiten. Der Schwerpunkt des Gegenbesuches vom 10. bis 15. April 2007 in Hessen lag wieder auf der Friedenspädagogik. Die Jugendlichen aus Italien und Hessen, die Verantwortlichen der Friedensschule Frau Dr. Marzia Gigli und Frau Elena Monicelli sowie Vertreter der beiden Landkreise Kassel und Limburg-Weilburg haben die Gedenkstätte in Hadamar besichtigt und sich in Workshops mit den Ursachen von Konflikten und alternativen Lösungsmöglichkeiten auseinandergesetzt.

Am 12. April 2007 stand die Landeshauptstadt Wiesbaden im Mittelpunkt des Besuchsprogramms. Insbesondere der Besuch der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung. Nach der Begrüßung durch den Direktor der Hessischen Landeszentrale, Dr. Bernd Heidenreich und einem Grußwort durch den Staatssekretär Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz gab es die Premiere des Dokumentationsfilms der Jugendbegegnung im Oktober 2006. In einer anschließenden Gesprächsrunde wurde die Arbeit der Jugendbegegnungen erörtert und mit dem Staatssekretär diskutiert. Weitere Stationen des Programms waren die Besichtigung des Hessischen Landtags sowie ein Empfang mit dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Herrn Staatsminister Volker Hoff.

Herr Dr. Heidenreich mit Jugendlichen aus Italien
Der fertige Dokumentationsfilm
Staatsminister Volker Hoff – Gesprächsrunde am Flughafen
Marvin, Micol, Mari und Terry – Jugendliche aus Italien zu Besuch in Hessen
Herr Kerwer mit Frau Monicelli (li) und Frau Dr. Gigli im Planungsgespräch
 

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 1/Direktor bearbeitet.