Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
Bild Deine Demokratie

Studienreise "Israel - Geschichte, Politik und Gesellschaft"

Die Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) plant in der Zeit vom 29. September bis 11. Oktober 2018 eine Studienreise nach Israel und in die palästinensischen Gebiete. Die Durchführung der Reise sowie das detaillierte Programm werden allerdings von der aktuellen Sicherheitslage vor Ort abhängig gemacht.

Der Kreis der Teilnehmenden wird (angehende) Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen umfassen – Lehrerinnen und Lehrer, Studierende, Lehrende an Bildungseinrichtungen, Ehrenamtlich tätige, u. a.

Das Programm wendet sich vornehmlich an Personen, die das Land zum ersten Mal besuchen und zunächst Grundkenntnisse erwerben möchten. Inhaltlich wird während der Rundreise ein möglichst breites Spektrum an Informationen, Begegnungen und landeskundlichen Erfahrungen vermittelt. Die direkte Begegnung mit Israelis und mit Palästinensern in einer multikulturellen Gesellschaft am Lernort Israel ermöglicht es den Teilnehmenden, sich ein eigenes Bild von den Realitäten im Lande und in der Region zu machen.

Das Themenangebot orientiert sich an den zentralen Fragestellungen des deutsch-israelischen bzw. des deutsch-jüdischen Verhältnisses in Vergangenheit und Gegenwart, der aktuellen Situation des Staates Israels in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, der Bedeutung des Landes für die großen monotheistischen Religionen des Judentums, des Islams und des Christentums sowie an den historischen und aktuellen Entwicklungen im israelisch-palästinensischen Verhältnis unter Berücksichtigung der besonderen Bedeutung Jerusalems.

Die Studienfahrt beinhaltet eine Rundreise mit Stationen u. a. in Tel Aviv, Jaffa, Haifa, Akko, am See Genezareth, in Jerusalem, Yad Vashem, Bethlehem, Ramallah, Masada, am Toten Meer, den Besuch eines Kibbuz sowie der heiligen Stätten des Judentums, des Islams und des Christentums. Vor Ort wird die Gruppe auf namhafte Expertinnen und Experten treffen.

Zur Vorbereitung der Studienreise findet am 15. September 2018 ein eintägiges Vorbereitungsseminar in der Evangelischen Akademie, Römerberg 9, 60311 Frankfurt/Main statt. Die Teilnahme an dem Vorbereitungsseminar ist verpflichtend.

Wir weisen bereits jetzt darauf hin, dass für die Einreise nach Israel ein Reisepass erforderlich ist, der nach Reiseende noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Sollten Sie sich für eine Teilnahme an der Studienfahrt entscheiden bitten wir Sie, uns das nachfolgende Anmeldeformular per Email, Fax oder Post zuzusenden.

Für Fragen und alle weiteren Auskünfte bzw. detaillierte Informationen über die Programmgestaltung geben wir Ihnen gerne telefonisch oder per Email Auskunft.

 

Seminarsprachen:

Deutsch (Schwerpunkt) und Englisch (Grundkenntnisse)

Zielgruppe:

Die Studienreise richtet sich insbesondere an (angehende) Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus unterschiedlichen Bereichen der Bildung, Politik und Gesellschaft.

Kosten:

Es wird eine Teilnehmereigenleistung in Höhe von 1.695,00 Euro pro Person erhoben. Dieser Betrag beinhaltet Hin- und Rückflug, die Unterbringung im Doppelzimmer inkl. Halbpension sowie alle im Programm enthaltenen Kosten für Transfers und Eintritte vor Ort.

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt ca. 850,00 Euro.

Die Kosten für das obligatorische Vorbereitungsseminar am 15. September 2018 in Frankfurt/Main betragen 50,00 Euro. Dort werden alle Details des Programms besprochen, organisatorische Fragen geklärt sowie umfangreiche Materialien zur weiteren individuellen Vorbereitung auf die Studienreise verteilt.

Anmeldeschluss: 15. April 2018

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt, daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

Nach Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung sowie eine Zahlungsaufforderung zur Überweisung der Teilnehmereigenleistung.