Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Publikationsverzeichnis

  • Titelbild Nachhaltigkeit in Hessen
    Labonté, Renate
    Blickpunkt Hessen 14
    Unter dem Motto „Hessen nachhaltig – Lernen und Handeln für die Zukunft“ fungiert die Nachhaltigkeitsstrategie in unserem Bundesland mit dem Ziel, gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltige Entwicklung voranzubringen, Schwerpunkte zu setzen und Ansatzpunkte für kommunales Handeln zu geben.
    verfügbarKann auch außerhalb von Hessen bestellt werden
  • Titelbild Finanzwirtschaft
    Dohmen, Caspar
    Wie alles zusammenhängt
    Wir gehen ganz selbstverständlich mit Geld um: bezahlen Rechnungen, kaufen schöne Dinge, sparen oder investieren. Nicht mehr so selbstverständlich für uns sind die Hintergründe: Seit wann gibt es Geld, wie hat es sich entwickelt, wer profitiert von diesem oder jenem Geldgeschäft? Das neue Zeitbild erklärt die Zusammenhänge.
    verfügbar
  • Titelbild Steuerpolitik
    Adam, Hermann
    Auf spannende und leicht verständliche Weise führt „Steuerpolitik in 60 Minuten“ in die komplizierte Materie ein. Ohne Vorkenntnisse vorauszusetzen wird erklärt, welche Steuern es gibt, wie sie erhoben werden und was mit den Steuereinnahmen geschieht.
    verfügbar
  • Titelbild Schulden
    APuZ B 1-2/2016
    Über den "richtigen" Umgang mit Geld wird kontrovers diskutiert. Zugleich gilt Geld in vielen Gesellschaften als Tabuthema, ebenso sein Gegenpart, der Kredit. Die wechselseitige Abhängigkeit, die durch die Geldleihe zwischen zwei Parteien entsteht, ist negativ besetzt. Niemand ist gern verschuldet – aber ist ein Wirtschaften ohne Schulden möglich, eine Gesellschaft ohne Kredit wünschenswert?
    verfügbar
  • Titelbild Datenreport 2013
    Statistisches Bundesamt (Hrsg.)
    Ein Sozialbericht für die Bundesrepublik Deutschland
    Der Datenreport gehört zu den Standardwerken für all jene, die sich schnell und verlässlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland informieren wollen. Journalisten, Studierende, aber auch Fachleute aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung erhalten mit dem Datenreport ein übersichtlich gestaltetes Handbuch, das sie mit den notwendigen Zahlen, Fakten und Argumenten versorgt, um an den öffentlichen Debatten zu den wirtschaftlichen, sozialen und politischen Trends in unserem Lande teilzunehmen.
    verfügbar
  • Titelbild Der deutsche Sozialstaat
    Schmidt, Manfred G.
    Geschichte und Gegenwart
    Manfred G. Schmidt beschreibt und erklärt die Geschichte des deutschen Sozialstaats seit seinen Anfängen im Deutschen Reich von 1871. Dabei zieht er immer wieder den Vergleich ...
    verfügbar
  • Titelbild Sozialer Wandel in Deutschland
    Informationen zur politischen Bildung 324
    Wie hat sich die Gesellschaft in Deutschland seit 1945 verändert, wie präsentiert sie sich aktuell und wie ist sie für künftige Herausforderungen gerüstet? Eine sozialhistorisch und empirisch ausgerichtete Betrachtung in den Bereichen Bevölkerungsstruktur und -entwicklung, materielle Lebensbedingungen, soziale Schichtung, Migration und Integration, Bildungssituation sowie geschlechtsspezifische Ungleichheiten bietet Antworten.
    verfügbar
  • Titelbild Steuern und Finanzen
    Informationen zur politischen Bildung 288
    Nicht nur im alten Ägypten, auch im Deutschland von heute finanziert sich der Staat durch die Steuern seiner Bevölkerung. Speziell die Frage der Steuergerechtigkeit löst immer wieder Kontroversen aus.
    verfügbar
  • Titelbild Wohlstand ohne Wachstum
    Jackson, Tim
    Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt
    Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf – aber nun brauchen wir einen anderen Motor, sagt der britische Ökonom Tim Jackson. Er hat im Auftrag der britischen Regierung den Zusammenhang von Wachstum und Wohlstand untersucht.
    verfügbar
  • Titelbild Hunger
    APuZ B 49/2015
    Weltweit hungern fast 800 Millionen Menschen. Die meisten von ihnen sind chronisch unterernährt, aber auch von akuten Hungerkrisen sind viele betroffen. Wer hungert, tut dies in der Regel nicht freiwillig. Wer es doch tut, der entzieht sich bewusst der Nahrung, die verfügbar wäre. Dies ist etwa bei der politischen Protestform des Hungerstreiks der Fall.
    verfügbar

Ihre Bücherkiste

Zeichenerklärung

 verfügbar
 nicht verfügbar
 Als Klassensatz lieferbar
 Ohne Hessenbindung
 PDF verfügbar

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.