Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Publikationsverzeichnis

  • Titelbild Staat und Wirtschaft
    Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)
    Informationen zur politischen Bildung 294
    In der Bundesrepublik Deutschland entstand nach 1945 das Modell der Sozialen Marktwirtschaft. Sie verknüpft das Prinzip des freien Marktes mit dem des sozialen Ausgleichs. Das Heft zeigt, wie Wirtschaftspolitik grundsätzlich funktioniert, auf welchen Handlungsfeldern sie aktiv ist und welche Akteure beteiligt sind.
    verfügbar
  • Titelbild Unternehmen und Produktion
    Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)
    Informationen zur politischen Bildung 293
    Unternehmen sind komplexe ökonomische, soziale und ökologische Systeme. Sie spielen eine entscheidende Rolle im Wirtschaftsleben. Aber wie funktionieren sie wirklich? Und in welchem Spannungsfeld bewegen sie sich?
    verfügbar
  • Titelbild Deutsche Wirtschaftsgeschichte
    Abelshauser, Werner
    Von 1945 bis zur Gegenwart
    Wer ein Wirtschaftssystem reformieren will, sollte seine Geschichte kennen. Werner Abelshauser schildert in diesem Klassiker der Wirtschaftsgeschichte die ökonomische Entwicklung Deutschlands vom Wiederaufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur aktuellen Finanz- und Schuldenkrise.
    verfügbar
  • Titelbild Die Wirtschafts- und Sozialordnung der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Europäischen Union
    Lampert, Heinz / Bossert, Albrecht (Hrsg.)
    Der vorliegende Titel skizziert allgemeinverständlich die Aufgaben einer Wirtschafts- und Sozialordnung, unterschiedlicher Wirtschaftsordnungen sowie die Entstehung und die derzeitige Ausprägung der Sozialen Marktwirtschaft in der Bundesrepublik. Da die Europäische Union die Wirtschafts- und Sozialordnungen ihrer Mitgliedsländer immer stärker beeinflusst, werden darüber hinaus die Grundzüge der Entwicklung der EU, ihre Rechtsgrundlagen und ihr Einfluss auf die Mitgliedsländer sowie ihre zentralen wirtschafts- und sozialpolitischen Probleme dargestellt.
    verfügbar
  • Titelbild Kinderarbeit
    APuZ B 43/2012
    Weltweit müssen rund 215 Millionen Kinder arbeiten, etwa 115 Millionen davon sind dabei erheblichen Risiken ausgesetzt. Mit der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen und mehreren Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation sind zwar wichtige Schritte gegen Kinderarbeit unternommen worden, doch mangelt es vielerorts an deren Durchsetzung.
    verfügbar
  • Titelbild Arbeiterbewegung
    APuZ 40–41/2013
    Die Geschichte der Arbeiterbewegung ist eng verknüpft mit der Geschichte der deutschen Demokratie. Die Organisation der Arbeiterbewegung in politischen, gewerkschaftlichen und kulturellen Zusammenhängen war ein wichtiger Faktor auf dem Weg zur Mitbestimmung und Mitregierung der Arbeiterklasse und benachteiligter Schichten insgesamt.
    verfügbar
  • Titelbild Das Europalexikon
    Große Hüttmann, Martin; Wehling, Hans-Georg (Hrsg.)
    Begriffe, Namen, Institutionen
    Die aktualisierte und stark erweiterte Neuauflage des Europalexikons enthält rund 100 neue Begriffe und berücksichtigt die Entwicklungen der vergangenen anderthalb Jahre, insbesondere die Eurokrise, die europäische Außenpolitik und alle personellen Veränderungen.
    Preis: 2 €
    verfügbar
  • Titelbild Die Europäische Währungsunion
    Schwarzer, Daniela
    Diese Publikation ist in Kürze verfügbar!
    Die Verschuldungs- und Bankenkrisen im Euroraum stellen seit 2010 die größte Herausforderungen für die Europäische Union seit ihrer Gründung dar. Dieses Buch zeigt in kompakter Weise auf, wie die Währungsunion ursprünglich konzipiert wurde, ...
    nicht verfügbar
  • Titelbild Zur Verfassung Europas
    Habermas, Jürgen
    Ein Essay
    Die anhaltende Euro-Krise lässt ein Scheitern des europäischen Projekts derzeit als reale Möglichkeit erscheinen. In seinem Essay verteidigt Jürgen Habermas Europa gegen die sich ausbreitende Skepsis, ...
    Preis: 2 €
    verfügbar
  • Titelbild Europas Grenzen
    APuZ B 47/2013
    Binnen- und Fluchtmigration prägen seit Jahrhunderten die Geschichte Europas. In der Diskussion, ab wann Migrationsbewegungen die nationalen sozialen Systeme "überfordern", überlagern nicht selten populistische Töne rationale Argumente. Defizite in der politischen Steuerung der Binnen- und Fluchtmigration offenbaren eine Schwäche Europas.
    verfügbarKlassensatz verfügbar

Ihre Bücherkiste

Zeichenerklärung

 verfügbar
 nicht verfügbar
 Als Klassensatz lieferbar
 Ohne Hessenbindung
 PDF verfügbar

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 1/V bearbeitet.