Hessische Landeszentrale für politische Bildung
HLZ – Politische Bildung in und für Hessen
HLZ Gebäude

Publikationsverzeichnis

  • Titelbild Das Christentum
    Nowak, Kurt
    Geschichte, Glaube, Ethik
    Dieses Buch bietet einen sachkundigen und lebendigen Überblick über die zweitausendjährige historische Entwicklung des Christentums...
    Bereitstellungspauschale: 2 €
    verfügbar
  • Titelbild Massenmedien
    Informationen zur politischen Bildung 309
    In den vergangenen Jahrzehnten haben sich Angebot und Vielfalt der Massenmedien durch das Internet dramatisch gewandelt.
    verfügbar
  • Titelbild Das Medienlexikon
    Otto, Kim; Scheurer, Hans; Vogel, Jochen
    Begriffe. Zusammenhänge. Institutionen
    Wie nutze ich POP3? Was bringt mir DAB und was bedeutet eine Kulturflatrate? Wie gehe ich mit Trollen um und was ist ein Wobbler? ...
    verfügbar
  • Titelbild Demoskopie
    APuZ B 43-45/2014
    Es gibt heute kaum ein Thema, das demoskopisch nicht begleitet wird. Während die Pioniere der politischen Meinungsforschung in ihr die "demokratische Wissenschaft" schlechthin erkannten, sehen Kritiker in der heutigen Omnipräsenz von Erhebungen eine Gefahr für die Qualität der Demokratie.
    verfügbar
  • Titelbild Grundzüge der Markt- und Meinungsforschung in Deutschland
    Friedel, Mathias
    Das Buch ist ein Einstieg in das Thema Meinungsforschung. Es richtet sich an ein fachlich nicht vorgebildetes Publikum.
    verfügbarKann auch außerhalb von Hessen bestellt werden
  • Titelbild Sinti und Roma
    Mengersen, Oliver von (Koord.)
    Eine deutsche Minderheit zwischen Diskriminierung und Emanzipation
    Die Geschichte der Roma-Minderheiten in Europa reicht bis ins Mittelalter zurück. Seit sechshundert Jahren sind sie auch in Deutschland ansässig. In der Öffentlichkeit ist darüber nur wenig bekannt. Das Wissen zur Geschichte der Sinti und Roma beschränkt sich häufig auf deren Verfolgung im Nationalsozialismus.
    Bereitstellungspauschale: 2 €
    verfügbar
  • Titelbild Arme Roma, böse Zigeuner
    Mappes-Niediek, Norbert
    Was an den Vorurteilen über die Zuwanderer stimmt
    Es gibt viele Gründe für Migration. Einer davon ist die Flucht aus prekären Lebensverhältnissen, auch innerhalb Europas: Armut mobilisiert Roma, insbesondere aus Staaten Ost- und Südosteuropas, zur Wanderung, und ihre Armut ist zugleich der Katalysator für Vorbehalte und Vorurteile den Roma gegenüber. Wie reagiert die Politik auf die Wanderungen der Roma?
    verfügbar
  • Titelbild Zufluchtsgesellschaft Deutschland
    APuZ B 14-15/2016
    Wir schaffen das, erklären viele. Wir schaffen das nicht, befürchten andere. Wir wollen das nicht schaffen, sagen manche. Die sogenannte Flüchtlingskrise ist auch und vielleicht vor allem eine der Identität. Wer gehört zum "Wir"? Wie hat sich dieses imaginierte Kollektiv verändert? Wie können "Fremde" integriert werden?
    verfügbar
  • Titelbild Die 101 wichtigsten Fragen – Einwanderung und Asyl
    Meier-Braun, Karl-Heinz
    Das Thema Ausländerpolitik hat nach Meinungsumfragen für die Bundesbürger die höchste Priorität. Doch Mythen und Legenden bestimmen oftmals die Diskussion, nicht nur im Umfeld von Pegida. Dem will dieses Buch abhelfen. Anschaulich und leicht verständlich führt es in die wichtigsten Daten, ...
    verfügbar
  • Titelbild Integration
    Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)
    Fluter Nr. 58
    Im letzten Jahr sind Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Die Frage "Wie geht es weiter?" wird zum Angelpunkt vieler Auseinandersetzungen und zu einem Katalysator für die Neubestimmung von Politik und Gesellschaft. Wir fangen aber nicht bei null an. Deutschland ist seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland. Integration hat Millionen Gesichter, sie ist ein generationsübergreifender Prozess, und es geht nicht ohne Konflikte. Diese fluter-Ausgabe schaut ihn sich genauer an.
    verfügbar

Ihre Bücherkiste

Zeichenerklärung

 verfügbar
 nicht verfügbar
 Als Klassensatz lieferbar
 Ohne Hessenbindung
 PDF verfügbar

Zuständiges Referat

Dieses Thema wird von Referat 2/V bearbeitet.